TechBlogSD - Alles für WordPress und WEB-Entwicklung
WEB- und WordPress-Anleitungen, Neuigkeiten, Rezensionen zu Themes und Plugins

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

25

VPN (Virtual Private Network) ist einfach eine private Verbindung, die durch ein öffentliches Netzwerk (das Internet) geleitet wird, um entfernte Standorte oder Benutzer zu verbinden. VPN hilft, eine zuverlässige und sichere Verbindung zwischen Unternehmensnetzwerken über das Internet herzustellen. Außerdem ermöglicht es Benutzern, von überall auf lokale Netzwerkressourcen zuzugreifen. Wie bei vielen anderen Technologien kann VPN jedoch einige Probleme entwickeln, wenn Sie versuchen, über Ihren Browser oder eine andere Anwendung auf das Internet zuzugreifen. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Behebung und Behebung von VPN-Problemen in Google Chrome.

Verwandte: Beheben von Wi-Fi-Verbindungsproblemen in Windows 10.

Haben Sie Chrome VPN-Probleme?

Es kommt häufig vor, dass Chrome keine Verbindung herstellt, wenn es mit einem VPN gekoppelt ist. Bevor Sie mit der Problembehebung beginnen, ist es jedoch wichtig, Verbindungsprobleme auszuschließen.

  • Überprüfen Sie das Netzwerksymbol und stellen Sie sicher, dass Ihr Computer über eine Internetverbindung verfügt. Unter Windows 10 können Sie sich die Taskleiste am unteren rechten Bildschirmrand ansehen. Und auf dem MacBook überprüfen Sie es in der oberen Apple-Menüleiste, die das WLAN-Symbol anzeigt .

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Netzwerksymbolstatus

  • Das Warnsymbol auf dem Netzwerksymbol weist darauf hin, dass Sie über einen eingeschränkten oder keinen Internetzugang verfügen. In unserem Artikel erfahren Sie, wie Sie dieses Problem mit der eingeschränkten Internetverbindung beheben können.
  • Wenn Sie keine Internetverbindung haben, verbinden Sie den PC ordnungsgemäß mit einem Ethernet-Kabel oder Wi-Fi. Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie Ihr Modem oder Ihren Computer neu starten und prüfen, ob das Problem behoben ist.

Wenn Sie ohne VPN auf Webseiten zugreifen können, kann dies ein Problem im Chrome-Browser sein. Sie können die folgenden Optionen ausprobieren, um VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben.

5 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

  1. Browserdaten löschen
  2. Proxyserver deaktivieren
  3. Chrome-Erweiterungen deaktivieren
  4. DNS-Cache leeren
  5. Überprüfen Sie die Firewall-Einstellungen
  6. Aktualisierte VPN-App verwenden
  7. Deaktivieren Sie die Netzwerksperre in der VPN-App

Option 1: Browserdaten löschen (Verlauf, Cache und Cookies)

Google Chrome speichert Daten von Websites, die Sie besucht haben, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Diese Dateien können sich jedoch ansammeln und die VPN-Integration sowie sichere Kanalverbindungen stören. Durch das Löschen von Browserdaten können Chrome VPN-Probleme behoben werden.

  • Navigieren Sie durch das Chrome-Menü und wählen Sie "Einstellungen".
  • Durchsuchen Sie die Einstellungsseite und erweitern Sie die "Erweiterten" Einstellungen.
  • Klicken Sie unten in der Menüliste „Datenschutz und Sicherheit” auf „Browserdaten löschen”.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Browserdaten löschen

  • Aus dem Pop-up – Fenster, das erscheint, stellen Sie sicher, die Geschichte, Cookies und Cache – Boxen zu überprüfen. Klicken Sie anschließend auf die blaue Schaltfläche „Daten löschen”.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Gesamten Browserverlauf löschen

  • Starten Sie Chrome neu und versuchen Sie, eine Verbindung zu den Websites herzustellen.

Option 2: Proxyserver deaktivieren

Das Netzwerkverbindungsproblem kann aus einem Konflikt zwischen VPN und Proxy-Server resultieren, da sie dazu neigen, sich gegenseitig zu blockieren. Daher ist es ratsam, die Konfigurationen zu überprüfen und den Proxy zu deaktivieren, falls er eingeschaltet ist.

  • Erweitern Sie das Dropdown-Menü Chrome und öffnen Sie die Seite "Einstellungen".
  • Scrollen Sie auf der Seite nach unten und klicken Sie auf „Erweitert”, um die erweiterten Chrome-Einstellungen zu öffnen.
  • Suchen Sie im Abschnitt unten auf der Seite nach den Abschnitten „System” und klicken Sie auf „Proxy-Einstellungen öffnen”.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Zugriff auf Proxy-Einstellungen

  • Dies öffnet das Fenster „Netzwerkeigenschaften”. Klicken Sie auf der Registerkarte "Verbindung" auf die Schaltfläche "LAN-Einstellungen".

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

PC-LAN-Einstellungen

  • Deaktivieren Sie alle Optionen im sich öffnenden Assistenten „Local Area Network (LAN) Settings” und klicken Sie auf „Ok”.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Deaktivieren Sie Alle LAN-Einstellungen

  • Führen Sie sowohl Ihr VPN als auch Chrome erneut aus und testen Sie dann die Verbindung.
  • Wenn Sie einen Mac verwenden, öffnet Chrome die Einstellungen der "Netzwerkeinstellungen". Sie können die Proxy-Einstellungen auf der Registerkarte "Proxys" deaktivieren.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Deaktivieren des Proxys auf dem Mac

Option 3: Chrome-Erweiterungen deaktivieren

Die meisten der beliebten VPN-Dienste wie ExpressVPN bieten eine Chrome-Browsererweiterung für Windows und Mac. Wenn Sie die Chrome VPN-Erweiterung verwenden, deinstallieren Sie sie und versuchen Sie, die Desktop-App zu verwenden. Dies hilft Ihnen zu bestätigen, dass das Problem auf der VPN-Serverseite oder auf der Chrome-Browserseite liegt.

Wenn Sie andere Chrome-Erweiterungen installiert haben, können diese auch bei Verwendung der Desktop-VPN-App der Grund für einen VPN-Verbindungsfehler sein. Um das Problem zu beheben, sollten Sie die vermuteten Erweiterungen deaktivieren. Um dies zu tun:

  • Geben Sie "chrome://extensions" in Ihr Chrome-Adressfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Identifizieren Sie alle Proxy-bezogenen Datenschutzerweiterungen in der Liste, deaktivieren Sie die Umschalttaste zum Deaktivieren oder klicken Sie auf die Schaltfläche "Entfernen", um die Erweiterung zu deinstallieren.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Alle Erweiterungen deaktivieren

  • Starten Sie den Browser neu und versuchen Sie, eine Verbindung herzustellen.

Option 4: Leeren Sie den DNS-Server-Cache (DNS Flush)

DNS (Domain Name System) übersetzt die IP-Adresse in eine lesbare URL, sodass Sie sich eine Site-Adresse leicht merken können. Zusammen mit Ihrem Browser verwaltet der DNS-Server den DNS-Cache, sodass die IP-Konvertierung nicht bei jedem Besuch einer Site erfolgen muss. Dies beschleunigt die Ladezeit der Seiten. Mit der Zeit können diese Adressen jedoch veraltet sein, was zu VPN-Problemen führen kann. Das Löschen des DNS-Cache könnte dieses Problem lösen.

  • Geben Sie „chrome://net-internals/#dns” in das Adressfeld von Google Chrome ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
  • Klicken Sie auf der resultierenden Seite auf die Schaltfläche "Host-Cache löschen". Dadurch werden alle Adresseinträge aus dem Cache gelöscht.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

DNS-Server-Cache löschen

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie DNS in Windows 10 und Mac leeren.

Option 5: Deaktivieren Sie Antivirus und Firewall oder Whitelist VPN

Die Firewall kontrolliert den Datenverkehr auf Ihrem Computer, während Antivirus eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzufügt, wenn Sie eine Verbindung zum Internet herstellen. Als Schutzmaßnahme können sie VPN blockieren, was zu einem Verbindungsfehler bei Chrome führt. Sie können das Problem lösen, indem Sie sie entweder deaktivieren oder VPN als Ausnahme auflisten.

  • Drücken Sie die Tasten "Win + I", um das Windows-Einstellungsfeld zu öffnen und die Einstellungen "Update & Sicherheit" auszuwählen.
  • Klicken Sie im linken Fensterbereich auf „ Windows-Sicherheit ” und wählen Sie dann im Abschnitt „Schutzbereiche” die Option „Firewall- und Netzwerkschutz”.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Überprüfen Sie die Firewall-Einstellungen

  • Um VPN zur Firewall-Whitelist hinzuzufügen, klicken Sie auf den Link „Alle Apps durch Firewall”.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Firewall-Whitelist hinzufügen

  • Klicken Sie auf "Einstellungen ändern", suchen Sie das VPN in der Liste und aktivieren Sie sowohl die Kontrollkästchen für das private als auch das öffentliche Netzwerk.
  • Klicken Sie auf „OK”, um das Fenster zu verlassen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Firewall-Einstellungen auf dem Mac einrichten.

6 VPN-App aktualisieren

Sie können VPN für verschiedene Zwecke verwenden, z. B. für den Zugriff auf gesperrte Websites Ihres Landes, Ihrer Organisation oder Ihrer Institution. Die Probleme könnten sein, dass Ihr Internetdienstanbieter oder Netzwerkadministrator die Blockierungsmethoden ständig aktualisiert, um VPN-Protokolle zu finden und zu blockieren. Wenn Sie über die VPN-App nicht auf das Internet zugreifen können, stellen Sie sicher, dass Sie die App auf die neueste Version aktualisieren.

Falls Sie die VPN-Profilinstallation verwenden, besprechen Sie dies mit Ihrem VPN-Dienstanbieter, um die aktualisierte App zu erhalten. Wir empfehlen auch, zuverlässige Premium-Anbieter wie ExpressVPN und VyprVPN zu verwenden, anstatt kostenlose und unzuverlässige Dienstanbieter zu verwenden.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

ExpressVPN-Verbindung

Stellen Sie neben der Verwendung der aktualisierten App sicher, dass Sie den funktionierenden VPN-Server auswählen.

7 Netzwerksperre prüfen

Die meisten VPN-Apps blockieren den Internetzugang, obwohl er als verbunden angezeigt wird. Dies dient dem Schutz der versehentlichen Preisgabe Ihrer Anonymität. Überprüfen Sie in diesem Fall die Einstellungen Ihrer VPN-App und deaktivieren Sie die Option Netzwerksperre.

7 Möglichkeiten, VPN-Verbindungsprobleme in Google Chrome zu beheben

Netzwerksperroption in ExpressVPN

Einpacken

VPN ist eine sehr wichtige Technologie, wenn Sie lokale Unternehmensnetzwerke sicher über das Internet verbinden müssen. Es ermöglicht Ihnen auch, auf Websites zuzugreifen, die für Ihre Region gesperrt sein könnten, oder aus der Ferne auf ein privates Netzwerk zuzugreifen. VPN kann jedoch mit anderen Browser- oder Systemkonfigurationen kollidieren und zu Verbindungsfehlern führen. Wenn Sie den Chrome-Browser verwenden, können Sie die oben genannten Lösungen ausprobieren, um VPN-Fehler zu beheben.

Aufnahmequelle: www.webnots.com

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen